Chemnitz vs. Braunschweig/Berlin


Sprecher:

avatar Marius Caspary
avatar Max Zeising

Eckdaten:

Länge: 1:20:10
Aufgenommen: 24.08.2014

Zusammenfassung:

Im zweiten Sonntagsspiel standen sich der Chemnitzer FC und die Spielgemeinschaft aus Braunschweig/Berlin gegenüber. Hier waren es die Chemnitzer Fetzer und Lippmann die für Akzente nach vorne sorgten. Die Mannschaft der SG wirkte dagegen nach dem souveränen Sieg vom Vortag sehr zerfahren und fand gerade in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, was zu vielen Team-Fouls führte. Auf Seiten der Spielgemeinschaft gab es nach wenigen Minuten den ersten Ausfall. Schon am Vortag angeschlagen, musste Fathi Talay verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Partie ging hin und her, wobei die Sachsen die besseren Torgelegenheiten hatten. CFC-Angreifer Fetzer und Lippmann scheiterten jedoch mit ihren Penalties am ehemaligen Nationaltorhüter Moritz Klotz. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es dann recht überraschend die Spielgemeinschaft, die über Heinrich Niehaus in Führung ging. Er schoss einen indirekten Freistoß durch die Chemnitzer Mauer ins Tor. Die Chemnitzer waren jedoch keinesfalls geschockt, sondern drängten nun noch vehementer auf den Ausgleich. Letztlich sorgten ebenfalls ein verwandelter Freistoß von Jörg Fetzer sowie kurz danach ein erfolgreich abgeschlossener Achtmeter für den unterm Strich verdienten Sieg der Ostdeutschen.