Marburg vs. Dortmund


Sprecher:

avatar Max Zeising
avatar Knut Kahlbom

Eckdaten:

Länge: 0:39:39
Aufgenommen: 02.05.2015

Zusammenfassung:

Wegen eines Stromausfalls vor Ort beginnt diese Aufzeichnung leider erst in der zwanzigsten Spielminute der ersten Halbzeit. Das Duell der SFBG Blista Marburg gegen den ISC Viktoria Dortmund erwies sich zwar schon im Vorfeld als eine Partie mit klar verteilten Rollen, ein Spiel David gegen Goliath. Doch statt dass der vermeindlich Unterlegene mit einer schlauen List den Kampf für sich entschied wie sein Vorbild aus der Biebel, zeigten die Jungs von der Lahn eindeutig, weshalb sie die Favoritenrolle innehatten. Schon zur Halbzeit stand es durch einen Doppelpack von Alican Pektas und einem weiteren Tor durch Taime Kuttig 3:0 für die Hessen. Direkt nach der Halbzeit ging das Schützenfest weiter, Pektas erzielte den dritten Teil seines Hattricks, Kuttig zog drei Minuten später nach, doch Pektas eilte im internen Duell davon und erzielte mit seinem vierten Tor das 6:0. Auch wenn die Marburger fortan keine Tore mehr erzielten, so brachte Dortmund doch nichts mehr als Befreiungsschläge zustande, konnte sich jedoch des Öfteren bei seiner Torfrau Michaela Lenferding bedanken, die mit einigen guten Abwehraktionen einen höheren Rückstand verhinderte. Die Begegnung war aufgrund Marburgs überlegenen Spielsystems frühzeitig entschieden und bot zum Schluss nicht mehr viel Spannungswert.