Spieszene: Marburg behauptet den Ball gegen Angreifer der Spielgemeinschaft

Marburg vs. Braunschweig/Berlin


Sprecher:

avatar Marius Caspary
avatar Maurizio Valgolio

Eckdaten:

Länge: 1:10:35
Aufgenommen: 13.06.2015

Zusammenfassung:

Im zweiten Spiel dieses Spieltages traf der Tabellenführer aus Marburg auf die Spielgemeinschaft von Berlin und Braunschweig. Marburg begann sehr druckvoll und die erste Torchance führte gleich zu einem Sechsmeter, den Thomas Horn zur Führung der Hessen sicher verwandelte. Marburg blieb weiter am Drücker und erzielte nach vier Spielminuten durch Nationalstürmer Pektas das 2:0. Der Marburger Torhunger war noch nicht gestillt. Wieder war es Alican Pektas, der in der elften Minute auf 3:0 erhöhte. Die Spielgemeinschaft hatte dem Offensivfußball der Lahnstädter wenig bis gar nichts entgegenzusetzen. Einzig Niehaus tauchte einmal vor dem Marburger Gehäuse auf, traf den Ball aber nicht voll. Mit einer 3:0-Führung ging Marburg in die Halbzeit. Die Zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag – Heinrich Niehaus erzielte das 3:1 und somit den Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft. Durch einen verwandelten Sechsmeter vom ehemaligen Torwart der Marburger, Niclas Schubert, wurde der Drei-Tore-Abstand widerhergestellt. Pektas schraubte mit seinem dritten Treffer das Ergebnis auf 5:1, Robert Warzecha trug sich auch noch in die Torschützenliste ein, 6:1 stand es somit beim Abpfiff. Marburg unterstrich mit diesem Sieg seinen Platz an der Sonne.