Torwart kann hält den Ball, in dem er in eine Sitzposition geht

Schalke vs. St. Pauli


Sprecher:

avatar Marius Caspary
avatar Maurizio Valgolio

Eckdaten:

Länge: 1:08:03
Aufgenommen: 15.08.2015

Zusammenfassung:

Im dritten Spiel des Tages hatte der FC St. Pauli mit einem Sieg über den FC Schalke 04 die Chance, den Chemnitzer FC von Tabellenplatz zwei zu verdrängen. Schalke hatte die erste Offensivaktion, aber Hasan Koparan schoss am St. Pauli-Tor vorbei. Wenig später kamen auch die Kiezkicker zu ihrer ersten Torgelegenheit, der Schuss ging aber am königsblauen Gehäuse vorbei. Die Paulianer diktierten in der Folge das Spielgeschehen und kam durch Celebi und Tönsing zu guten Torchancen. Doch diese Überlegenheit machten sich die St. Paulianer durch das überschreiten der Teamfoulgrenze selbst zu nichte. Koparan konnte den Penalty aber nicht nutzen, er scheiterte am Außenpfosten. Mit einem 0:0 gingen beide Teams zum Pausentee. Die erste Chance der zweiten Halbzeit gehörte den Norddeutschen. Der schuss von Teenager Tönsing fand aber nicht den Weg ins Schalker Netz. Die St. Paulianer wurden zum Ende der Partie immer druckvoller – ein weiterer Tönsing-Schuss ging knapp am S04-Tor vorbei. Die Gelsenkirchener kamen im zweiten Spielabschnitt kaum noch gefährlich vor das St. Pauli-Tor; im Gegenteil, das Team hatte Glück, dass ein Foul im eigenen Strafraum vom Schiezrichter nicht anerkannt und somit nicht auf Sechsmeter für St. Pauli entschieden wurde. Die Führung für die St. Paulianer wäre verdient gewesen. Sie schaften es bis zum Ende nicht mehr, einen Treffer zu erzielen. Somit ging auch das dritte Spiel dieses Spieltages mit einem Unentschieden zu Ende.