Marburger Spieler im lauf auf das Kölner Tor

Köln vs. Marburg


Sprecher:

avatar Max Zeising
avatar Marius Caspary

Eckdaten:

Länge: 1:10:53
Aufgenommen: 15.08.2015

Zusammenfassung:

Der Tabellenführer aus Marburg griff in der vorletzten Begegnung des Tages gegen den PSV Köln in das Ligageschehen an diesem Wochenende ein. Mit einem Sieg konnten die Hessen den Punkteabstand auf die Verfolger aus Chemnitz und St. Pauli nach deren Unentschieden vergrößern. Man merkte beiden Teams an, dass ihre etatmäßigen Stürmer fehlten. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. In der 19. Minute gingen die Blau-Gelben durch Nationalspieler Taime Kuttig mit 1:0 in Führung. Die Hessen versuchten, schnell einen Treffer nachzulegen, schaften es aber nicht, PSV-keeper Hoss zu überwinden. Mit der Ein-Tor-Führung im Rücken ging es für die Lahnstädter in die Halbzeit. Der PSV legte in Hälfte 2 los wie die Feuerwehr, Jonas Fuhrmann erzielte mit einem sehenswertem Treffer nach 52 Sekunden das 1:1. Marburg kam danach wieder besser ins Spiel und hatte durch Torschütze Kuttig auch 2 weitere Gelegenheiten, scheiterte u.a. am Pfosten des PSV-Tores. Das vierte Teamfoul sorgte dafür, dass die SFBG durch einen Double Penalty die Chance hatte, in Führung zu gehen, Niclas Schubert scheiterte aber am gut reagierenden Mathias Hoß. Eben jener Schubert war es, der in der 41. Minute die PSV-Abwehr durchbrach und die erneute Führung für Marburg erzielte. Köln steckte nicht auf, Wienands scheiterte aus drei Metern an Nationaltorwart Schleich, kein Ausgleich. Auf der Gegenseite hatte Schubert das 3:1 auf dem Fuß, schoss aber am Marburger Kasten vorbei. Köln erreichte kurz vor Schluss die Teamfoulgrenze, Schubert konnte aus den beiden Achtmeterstrafstößen aber kein weiteres Tor erzielen. Kurz vor dem Ende hatte Kölns Torschütze Fuhrmann die überraschende Chance zum Ausgleich, schloss aber zu hektisch ab. arburg gewann am Ende verdient mit 2:1 und baute somit die Tabellenführung weiter aus.