Serdal Celebi im Torabschluss

Würzburg vs. St. Pauli


Sprecher:

avatar Maurizio Valgolio
avatar Max Zeising

Eckdaten:

Länge: 1:06:27
Aufgenommen: 16.08.2015

Zusammenfassung:

In Spiel 3 dieses Sonntags traf der FC St. Pauli auf den VSV Würzburg. Die Franken zeigte sich im ersten Durchgang offensiv zwar bemüht, konnten damit aber ihre Abwehrschwäche nicht auffangen. Der Hamburger Nationalspieler Serdal Celebi erzielte in elf Minuten einen Hattrick, bis zur Halbzeitpause netzte er ein weiteres Mal ein. Sebastian Schäfer konnte für den VSV den Ehrentreffer erzielen. Mit einer 4:1-Führung gingen die Norddeutschen in die Pause. Gleiches Bild in Hälfte zwei: beide Teams spielten mit offener Abwehr – erneut war es Celebi, der mit seinem fünften Treffer in dieser Partie den St. Paulianer Vorsprung zunächst auf 5:1 ausbaute, Schäfer stellte wenig später den Drei-Tore-Rückstand wieder her. Die beiden Nationalspieler standen auch weiterhin im Mittelpunkt, zunächst machte Celebi das halbe Dutzend voll, ehe Schäfer wieder den 3-Tore-Rückstand für Würzburg herstellte. Würzburg konnte durch Marcel Heim noch auf 4:6 verkürzen, schaffte es trotz mehrerer Chancen aber nicht, den Anschlusstreffer oder sogar mehr zu erzielen, so dass St. Pauli in einem torreichen Spiel am Ende mit 6:4 gewann. Das bedeutete Rang drei für die Hamburger.