Angriff der Spielgemeinschaft

Stuttgart vs. Köln/Köppern


Sprecher:

avatar Marius Caspary
avatar Maurizio Valgolio
avatar Felix Amrhein

Eckdaten:

Länge: 0:15:49
Aufgenommen: 04.06.2016

Zusammenfassung:

Der MTV Stuttgart hat sich im zweiten Heimspiel keine Blöße gegeben und die Spielgemeinschaft Köln/Köppern klar mit 4:0 (2:0) besiegt. Im letzten Spiel des Samstags ließ der Gastgeber von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist. Angetrieben von dem stark aufspielenden Alexander Fangmann erspielte sich der Rekordmeister Chance um Chance. Die SG fand offensiv so gut wie gar nicht statt. Aufgrund einer Verletzung aus dem Vormittagsspiel konnte Michael Wahl nicht mitwirken und so war Jonas Fuhrmann im Angriff aleein auf weiter Flur. Nachdem Marco Hornbacher zu Beginn des zweiten Spielabschnittes das Spielfeld nach dem fünften persönlichen Foul verlassen musste, war die SG gezwungen zu dritt zu Ende zu spielen. Defensiv hatten die Mannen von Trainer Wolf dem Dauerdruck der Schwaben wenig entgegenzusetzen. Fangmann sorgte mit einem Doppelpack bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Der Nationalmannschaftskapitän legte im zweiten Durchgang zwei weitere Treffer nach. Pfostenschüsse von Smirek und Fangmann sowie eine Vielzahl weiterer Torgelegenheiten hätten durchaus für ein noch höheres Ergebnis sorgen können. Mit nunmehr sechs Punkten bilden die Schwaben mit Marburg und dem FC St. Pauli das Spitzentrio der Liga.